Schulung zur Wimpernverlängerung ist der Renner – Deutschland lernt sich schön

Der Trendjob schlechthin: Wie mache ich Menschen schöner? Nichts scheint so attraktiv wie die Attraktivität. Bester Beleg: Die Schulung für Wimpernverlängerung, Schulung für Nageldesign und Schulung für Permanent Make up erfreuen sich größter Beliebtheit. Schönheit ist immer modern. Und schöner machen ist ein Business Model. Aber es gibt noch weitere Überraschungen bei der Analyse der Hidden Trend Jobs.

Schulungen Wimpernverlängerung – effizient schlau sein

Wenn es darum geht, sich schnell zu qualifizieren, geht nichts über eine Schulung zur Wimpernverlängerung. Aber auch Schulungen zu Permanent Make up und Nageldesign bleiben nach wie vor im Trend. Wer ehrgeizig ist und den richtigen Blick für diese berufliche Herausforderung hat, ist ziemlich schnell in der Lage zu wissen, wie`s funktioniert. Die Kosten sind zwar kein Schnäppchen, aber durchaus bezahlbar. Ein halber Tag Schulung in den wichtigsten Disziplinen der Wimpernverlängerung wie Hygiene, Grundlagen, Eyelash-Setztechnik, Isolieren, Applizieren ist schon für ca. 300 Euro zu haben.

Investiert man in ein Wochenseminar, kostet es etwas mehr als 500 Euro.

Geld- und Zeit-Einsatz überschaubar.

Schulung Permanent Make up – ein Hauch von Medizin

Ebenfalls ein Trend: Seminare, um Kundinnen (und auch den einen oder anderen Kunden) mit Permanent Make up zu verschönern. Die Auswahl der Qualifizierungen ist groß. Von Grundausbildung über detaillierte Spezialisierungen. Dementsprechend breit ist auch die Preis-Range. Recherchen haben ergeben: Wer 6 Tage Zeit investiert, muss auf diese Zeit noch ca. 2000 EUR drauflegen.

Intensivierungs-Seminare, Spezialisierungskurse für Microblading, Augenbrauen- und Lippentechniken und Retuschier-Seminare kosten on top.

Und ein Evergreen der Schulung ist und bliebt das Nageldesign.

Merke: Folgende Jobs üben eine magische Anziehungskraft aus.

  • Wimpernverlängerung
  • Permanent Make up
  • Nageldesign
  • Vichy

Schulung SAP – Pragmatiker mögen`s handfest

Aber die Analyse belegt auch Trends, die 1 zu 1 die Herausforderungen der Digitalisierung unserer Arbeitsprozesse abbildet. Schulungen für Excel, Schulungen Typo3 und Schulungen SAP sind im Trend. Tausende Menschen interessieren sich für die professionelle Nutzung von Excel. Ähnlich verhält es sich mit dem virtuosen Umgang mit SAP. Denn die Tools von SAP zu beherrschen ist global und deshalb bestens geeignet sich fit zu machen für die Zukunft. Die Trends belegen: Digitales Handwerk wird immer beliebter. Wer mit Excel umgehen kann, kann die Welt organisieren. Wer SAP beherrscht, organisiert das Unternehmen, für das er – oder sie – arbeitet.

Schulung ADR – Gefahr ist kein Problem

Eine interessante Abwandlung der gängigen Schulungs-Themen gibt es in einigen Regionen Deutschland. Besonders im Norden scheint der Beruf des Gefahrgut-Fahrers (oder der Fahrerin) besonders angesagt zu sein. ADR ist die Abkürzung für Accord europeen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route. Übersetzt: Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Strasse. Interessant bei ADR: Drei Tage Schulung, Prüfung mit 30 Fragen – und schon darf der Prüfling fünf Jahre lang Gefahrenguttransporte fahren. Und damit gutes Geld verdienen. Für viele Berufskraftfahrer ist die Weiter-Qualifizierung mit ADR-Siegel ein durchaus gangbarer Karriere-Schritt. Aber Vorsicht: Nur maximal 5 der 30 Prüfungsfragen dürfen falsch beantwortet werden. Sonst droht Durchfallen. Und gleich nochmal Vorsicht: Im Wort „Gefahrgut“ steckt das Wörtchen „Gefahr“.

Spezialisierungen für die Masse: Schulung Viessmann

Und dann gibt es noch interessante Spezialisierungen.

Jeder mag es gerne warm. Oder kühl. Das Thema Energie ist auch im Weiterbildungs-Markt eines der relevantesten. Hersteller von Heiz-, Kühl- oder Industrie-Systemen erleben gerade einen Run.

Energie, Energie-Versorgung, neue Energien, Umgang mit bestehenden Energien: Viele Menschen setzen sich damit auseinander. Anbieter wie Elkom oder Industrie Kühler wachsen solide. Aber vor allem der Marktführer übt eine grosse Anziehungskraft aus.

Die neuen Stars der Berufe

Und neue Entwicklungen bringen auch neue Trendberufe hervor. Drohnen-Pilot ist ein Beispiel für ein neues Berufsfeld. Auch sehr beliebt: Der Category Manager. Für den Handel nicht mehr wegzudenken. Auch BIM-Manager sind gerade gefragt. Building Information Modeling. Sehr modern, gut gebucht. Projekte in 3D so gut wie real darzustellen und mit allen relevanten Informationen zu versehen – der digitale Baumeister scheint eine Zukunftsfeste Anstellung zu haben.

Umwelt retten, Menschen helfen

Und dann gibt es da noch die Berufe, die Tradition und Moderne miteinander verbinden. Umweltingenieure oder Umwelttechniker werden dringend gesucht. Bei der Müll-Entsorgung, wenn die technische Umsetzung beim Gewässer-, Lärm oder Strahlenschutz gewährleistet werden muss. Luftverschmutzung, Nutzung von erneuerbaren Energien. Aufgaben gibt es genug für Umwelttechniker. Und dann gibt es noch den Trendjob Hörakustiker. Der Grund für den Run darauf: Schon fast zwei Drittel aller 20jährigen haben ein Hörproblem. Gleichzeitig entwickelt sich die Hörgeräte-Technik rasant.  

Fazit:

Die Zeiten sind vorbei: Eine Ausbildung, ein Studium, eine Anstellung oder eine berufliche Entscheidung. Lebenslanges Teil eines Unternehmens wird nicht nur abgelöst von lebenslangem Lernen. Sondern auch von der Herausforderung, das die Digitalisierung und die Globalisierung ständig neue Jobs „ausspuckt“. Klug ist der, der die lebenslange Weiterbildung mit seinen Interessen und dem Arbeitsmarkt in eine möglichst grosse Überschneidung zu vestehen vermag.